Big Big Train - Live 2021

Nach dem phänomenalen Erfolg als Headliner beim NIGHT OF THE PROG Festival 2018 kommen BIG BIG TRAIN 2021 für zwei Shows zurück nach Deutschland!

Verschiebung durch Covid-19: Sobald wir neue Termine seitens der Band erhalten haben, werden wir diese hier veröffentlichen.

SHP170929018_sRGB_10inchy1mV0FajxzNRN

Sie haben vier Progressive Music Awards gewonnen: Big Big Train standen auch auf Nummer 1 der UK Official Rock Album Charts mit ihrem 2017er Album Grimspound. Ihr neues Album, Grand Tour, erreichte im Mai 2019 wieder die Top 40 der Charts. Im Herbst 2019 spielten Big Big Train erstmals eine komplette UK-Tour. Sie spielten Tracks des Grand Tour-Albums, dazu Songs früherer Alben, wie etwa auch des 2009er The Underfall Yard Albums. Diese Shows wurden mit dem kompletten Line-Up gespielt - also mit den sieben Bandmitgliedern und fünf Bläsern.

Der Name der Band stammt von einem Modelleisenbahn-Set, das Greg Spawtown (Gründungsmitglied und Bassist der Band) gehörte. Gregs Familienmitglieder waren im Eisenbahnbusiness beschäftigt und seine Kindheit war geprägt von Eisenbahn-Spielzeug. Als Konsequenz des "Big Big" Elementes im Namen der Band und dem Umstand, dass sie ihre Inspiration auch aus dem 70er Jahre Prog ziehen, hat die Band das Ziel, ihre Musik dramatisch und dynamisch zu arrangieren. Die Songs nehmen den Hörer mit auf eine Reise. Wer also das Storytelling in der Musik mag, der wird diese cineastrische Musik sehr mögen. Im Live-Konzert wird es auch aus diesem Grund einen großen Bildschirm geben, auf dem dann thematisch passende Bilder und Videos gezeigt werden.

Viele von Big Big Trains Songs erzählen Geschichten aus der industriellen Vergangenheit Großbritanniens und dabei geht es oft um ein verlorenes Gemeinschaftsgefühl. Aber die Band schaut auch in die Zukunft und lässt sich dabei von der Wissenschaft und die Zeit der Aufklärung inspirieren. Songs wie The Florentine, Voyager und East Coast Racer beleuchten die Wissenschaft und das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine, wobei die Maschinen, die die mit Liebe und Leidenschaft erschaffen wurden, mehr werden als nur die Summe ihrer Teile.

‘Big Big Train have revisited the sound world of early Genesis and Yes and have managed to create music with great emotional clout’  
JOHN BUNGEY, THE TIMES 

‘Grand doesn’t even begin to describe the epic proportions of this magnificent opus. On a rollicking roll of releases with 2017’s Grimspound and The Second Brightest Star, BBT continues full steam ahead to the max on Grand Tour.’

PAUL DAVIES, DAILY EXPRESS 

‘a band that does ‘traditional’ prog rock better than almost anyone since its 70’s heyday’
FRASER LEWRY, CLASSIC ROCK

'They make beautiful, pastoral quintessentially English music: their name is Big Big Train’  BOB HARRIS, BBC RADIO TWO 

Für beide Shows konnten wir Robert Berry's 3.2 als Opener gewinnen.

3-2_featuring_RobertBerry_1088

Robert Berry ist ein in Kalifornien ansässiger Sänger, Songwriter, Multiinstrumentalist und Produzent. Im Laufe seiner langen Karriere hat Berry gemeinsam mit Steve Howe (YES), Geoff Downes (YES, Asia, GTR) und vor allem mit Keith Emerson und Carl Palmer Alben produziert und aufgenommen. Berry tourte ausgiebig mit Sammy Hagar (Van Halen), Ambrosia, Greg Kihn, The Tubes, seiner eigenen Band Alliance und schließlich seiner Holiday Charity Band December People.

Berry tourte mit Keith Emerson und Carl Palmer um das ELP Album “To The Power Of Three” zu promoten, welches in den US Billboard-Album Charts war. Im Herbst 2019 tourte er durch Nordamerika, um sein gefeiertes Album 3.2 - The Rules Have Changed (mit Keith Emersons letztem Songwriting-Material) zu unterstützen. Berry nimmt derzeit ein neues 3.2-Album auf, das später in diesem Jahr über Frontiers Records veröffentlicht werden soll.

Robert Berrys 3.2 Live-Band besteht aus Berry am Bass und Lead-Gesang, Jimmy Keegan (ex Spock's Beard) am Schlagzeug / Gesang, dem Keyboarder Andrew Colyer (Circuline, Cell 15, Prog Rock Orchestra) und dem Gitarristen Paul Keller.

Nach dem phänomenalen Erfolg als Headliner beim NIGHT OF THE PROG Festival 2018 kommen BIG BIG TRAIN  2021 für zwei Shows zurück nach Deutschland! Verschiebung durch Covid-19: Sobald wir... mehr erfahren »
Fenster schließen
Big Big Train - Live 2021

Nach dem phänomenalen Erfolg als Headliner beim NIGHT OF THE PROG Festival 2018 kommen BIG BIG TRAIN 2021 für zwei Shows zurück nach Deutschland!

Verschiebung durch Covid-19: Sobald wir neue Termine seitens der Band erhalten haben, werden wir diese hier veröffentlichen.

SHP170929018_sRGB_10inchy1mV0FajxzNRN

Sie haben vier Progressive Music Awards gewonnen: Big Big Train standen auch auf Nummer 1 der UK Official Rock Album Charts mit ihrem 2017er Album Grimspound. Ihr neues Album, Grand Tour, erreichte im Mai 2019 wieder die Top 40 der Charts. Im Herbst 2019 spielten Big Big Train erstmals eine komplette UK-Tour. Sie spielten Tracks des Grand Tour-Albums, dazu Songs früherer Alben, wie etwa auch des 2009er The Underfall Yard Albums. Diese Shows wurden mit dem kompletten Line-Up gespielt - also mit den sieben Bandmitgliedern und fünf Bläsern.

Der Name der Band stammt von einem Modelleisenbahn-Set, das Greg Spawtown (Gründungsmitglied und Bassist der Band) gehörte. Gregs Familienmitglieder waren im Eisenbahnbusiness beschäftigt und seine Kindheit war geprägt von Eisenbahn-Spielzeug. Als Konsequenz des "Big Big" Elementes im Namen der Band und dem Umstand, dass sie ihre Inspiration auch aus dem 70er Jahre Prog ziehen, hat die Band das Ziel, ihre Musik dramatisch und dynamisch zu arrangieren. Die Songs nehmen den Hörer mit auf eine Reise. Wer also das Storytelling in der Musik mag, der wird diese cineastrische Musik sehr mögen. Im Live-Konzert wird es auch aus diesem Grund einen großen Bildschirm geben, auf dem dann thematisch passende Bilder und Videos gezeigt werden.

Viele von Big Big Trains Songs erzählen Geschichten aus der industriellen Vergangenheit Großbritanniens und dabei geht es oft um ein verlorenes Gemeinschaftsgefühl. Aber die Band schaut auch in die Zukunft und lässt sich dabei von der Wissenschaft und die Zeit der Aufklärung inspirieren. Songs wie The Florentine, Voyager und East Coast Racer beleuchten die Wissenschaft und das Verhältnis zwischen Mensch und Maschine, wobei die Maschinen, die die mit Liebe und Leidenschaft erschaffen wurden, mehr werden als nur die Summe ihrer Teile.

‘Big Big Train have revisited the sound world of early Genesis and Yes and have managed to create music with great emotional clout’  
JOHN BUNGEY, THE TIMES 

‘Grand doesn’t even begin to describe the epic proportions of this magnificent opus. On a rollicking roll of releases with 2017’s Grimspound and The Second Brightest Star, BBT continues full steam ahead to the max on Grand Tour.’

PAUL DAVIES, DAILY EXPRESS 

‘a band that does ‘traditional’ prog rock better than almost anyone since its 70’s heyday’
FRASER LEWRY, CLASSIC ROCK

'They make beautiful, pastoral quintessentially English music: their name is Big Big Train’  BOB HARRIS, BBC RADIO TWO 

Für beide Shows konnten wir Robert Berry's 3.2 als Opener gewinnen.

3-2_featuring_RobertBerry_1088

Robert Berry ist ein in Kalifornien ansässiger Sänger, Songwriter, Multiinstrumentalist und Produzent. Im Laufe seiner langen Karriere hat Berry gemeinsam mit Steve Howe (YES), Geoff Downes (YES, Asia, GTR) und vor allem mit Keith Emerson und Carl Palmer Alben produziert und aufgenommen. Berry tourte ausgiebig mit Sammy Hagar (Van Halen), Ambrosia, Greg Kihn, The Tubes, seiner eigenen Band Alliance und schließlich seiner Holiday Charity Band December People.

Berry tourte mit Keith Emerson und Carl Palmer um das ELP Album “To The Power Of Three” zu promoten, welches in den US Billboard-Album Charts war. Im Herbst 2019 tourte er durch Nordamerika, um sein gefeiertes Album 3.2 - The Rules Have Changed (mit Keith Emersons letztem Songwriting-Material) zu unterstützen. Berry nimmt derzeit ein neues 3.2-Album auf, das später in diesem Jahr über Frontiers Records veröffentlicht werden soll.

Robert Berrys 3.2 Live-Band besteht aus Berry am Bass und Lead-Gesang, Jimmy Keegan (ex Spock's Beard) am Schlagzeug / Gesang, dem Keyboarder Andrew Colyer (Circuline, Cell 15, Prog Rock Orchestra) und dem Gitarristen Paul Keller.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!